Link verschicken   Drucken
 

Sport

Sport1 Sport2
2001 2006
vitrine_klein.jpg  
2013  

 

Zweifelderball:
Wie in jedem Jahr nehmen wir am Zweifelderballturnier im Rahmen des Wettbwewerbes "Jugend trainiert für Olympia" des Landes Brandenburges teil. Diese Schulsportveranstaltung steht bei uns an der Schule in GROSSBUCHSTABEN und es wird JEDE Hofpause freiwillig geübt, geworfen und gefangen.

 

Zweifelderball

 

 

  Vorrunde für das Kreisfinale Kreisfinale Regionalfinale Landesfinale
2001 2.Platz 3.Platz 2.Platz 1.Platz
2002 1.Platz 7.Platz - 1.Platz
2003 1.Platz 1.Platz 1.Platz -
2004 3.Platz 1.Platz 1.Platz 1.Platz
2005 1.Platz 3.Platz 1.Platz 1.Platz
2006 1.Platz 1.Platz 1.Platz 1.Platz
2007 3.Platz 1.Platz 3.Platz 4.Platz
2008 7.Platz - - -
2009 1.Platz 2.Platz 1.Platz 2.Platz
2010 1.Platz 5.Platz - -
2011 2.Platz 7.Platz - -
2012 3. Platz 1. Platz 2. Platz 1. Platz
2013 3. Platz 1. Platz  1. Platz  3. Platz 
2014 1. Platz 4. Platz - -
2015 1. Platz 2. Platz 5. Platz -
2016 DIsqualifikation      
2017 1. Platz 1. Platz 4. Platz -

 

  

Hierzu ist zu sagen, dass das Turnier des Landesfinals 2003 aufgrund von zu großen Kosten nicht ausgetragen werden konnte.


Im Jahre 2002 haben wir uns für das Regionalfinale eigentlich nicht qualifiziert, da aber eine andere Mannschaft im Landesfinale abgesagt hatte, wurden wir als Vorjahressieger eingeladen und gewannen dann dieses auch.

Statistik (von 2001 bis 2013)
 

  • Von 52 Turnieren konnten wir 24 Turniere gewinnen.
  • Keiner Mannschaft ist es bisher gelungen, das Kreisfinale zweimal hintereinander zu gewinnen. Uns gelang dies in den Jahren 2003 / 2004 und 2006 / 2007 und 2012 / 2013.
  • Wir sind die erste Mannschaft, die das Kreisfinale sechsmal gewinnen konnten, deswegen stehen auch diese wunderschöne Pokale des Kreisfinals in unserer Vitrine.

 

Sport4

 pokal_klein.jpg

Kreis-Crosslauf:
Der Crosslauf erstreckt sich über ca. 2km und ist eine Art von Waldlauf mit vielen Steigungen. Vorher werden die besten Läufer unserer Schule durch einen internen Crosslauf ermittelt. Beim Kreis-Cross belegt unsere Schule oft vordere Plätze.

Handball:
In den letzen Jahren haben wir eigentlich an den Stadtmeisterschaften in Hennigsdorf teilgenommen. Da die Beteiligung anderer Schulen nachließ, wurden diese nicht mehr ausgetragen. Jetzt nehmen wir mit unseren verschiedenen Mannschaften am Schulsport auf der Kreisebene teil.

Hochsprungturnier:
Jedes Jahr nach den Osterferien führen wir unser Hochsprungturnier durch. Zuvor ermitteln wir die jeweils drei besten Mädchen und Jungen jeder Klasse, diese treten dann gegeneinander an. Die gesprungene Höhe wird in Punkte umgerechnet, so dass wir einen „echten“ Sieger ermitteln können.

Fußballturnier:
Vor den Sommerferien führen wir unser schulinternes Fußballturnier durch. Die Mädchen und Jungen spielen ihr eigenes Turnier. Jetzt können wir diese Veranstaltung parallel durchführen, da wir auf unserem neuen Sportplatz eine sehr gute Ausweichmöglichkeit haben. In der Regel gewinnt immer die 6. Klasse. Die 1. und 2. Klasse nehmen nicht am Turnier teil. Die 3. Klasse bekommt einen Spieler mehr.

Schulrekorde:
An unserer Schule haben wir ein internes Sytem von Schulrekorden und Bestleistungen erstellt.


Wir haben alle objektiven Disziplinen (also bei denen die Schüler immer gleiche Bedingungen haben) zusammengefasst:



Laura hat einen neuen Schulrekord mit 104 Durchschwüngen in 30 sec geschafft. In diesem Video gelingt ihr das nicht ganz:

 

 

 

Schulrekorde
Leichtathletik Jungen Mädchen Grundübungen Jungen Mädchen
1000m 3,34 min. 3,48 min. Standsprung 52 cm 45 cm
800m 2,41 min. 2,48 min. Klimmzüge 18 14
60m 8,4 sec 7,6 sec. Schlängellauf 11,22 sec. 12,1 sec.
50m 6,9 sec. 7,6 sec.

Bankspringen

(30 sec)

49 50
Weitwurf (80g) 67,10 m 44,50 m

Seilspringen

(30 sec.)

86 104
Hochsprung 1,42 m 1,28 m Dreierhopp 7,08 m 6,23 m
Weitsprung 4,50 m 4,19 m 3 min.-Lauf 14 Runden 13 1/2 Runden
      Stangenklettern 3,7 sec. 5,2 sec.

 

Erklärungern der Grundübungen:
 

  • Standsprung: An einer Wand aus dem Stand springen und diese im höchsten Punkt berühren (Hand mit Wasser oder Kreide benetzen). Gemessen wird Höhenunterschied (Höhe nach oben gestreckte Hand und Berührung nach Sprung).
  • Klimmzüge: Im Ristgriff aus dem Hang mit Kinn in Stangenhöhe.
  • Schlängellauf: Slalomlauf um sieben Stangen (mindesthöhe von 1,50m) mit einem Wendepunkt. Stangenabstände: 4m - 1m  - 4m - 1m - 4m - 1m - 5m.
  • Bankspringen: Beidbeiniges Abspringen, Bankberührung = ungültiger Versuch
  • Seilspringen: Kein Durchschwingen = ungültiger Versuch
  • Dreierhopp: Einbeiniges Abspringen ohne Anlauf, beide Zwischensprünge mit dem gleichen Bein und beidbeinge Landung.
  • 3min - Lauf: Um ein Volleyballfeld 3 Minuten laufen. Jedes Erreichen einer Seite des Feldes ist ein 1/4 Runde.
  • Schwebehang: An der Sprossenwand im Hang gestreckte Beine in Hüfthöhe bringen
  • Stangenklettern: Die Stange bis nach oben (4m)  hochklettern, Messpunkt ist die Schulter.


Unter Bestleistungen verstehen wir, dass ein Schüler eine Leistung erbringt, diese wird anschließend in Punkte umgerechnet, so können Mädchen und Jungen verschiedener Jahrgange verglichen werden.


Ein Mädchen, welches 8 Jahre alt ist und 25 m weit wirft bekommt z.B. 80 Punkte. Ein Junge der 12 Jahre ist und 35 m wirft, bekommt für seine erbrachte Leistung nur 44 Punkte. Das bedeutet, dass das Mädchen an unserer schicken Tafel verewigt wird, bis jemand ihre Bestleistung verbessert (nicht einstellt).

 

Sport5

 

Oft stehen unsere Schüler vor der Tafel und suchen, welchen Rekord sie erringen könnten.

 

Natürlich haben wir auch andere hervorragende Leistungen an der Tafel, z.B. Ergebnisse aus der Matheolympiade, dem Crosslauf, dem Hochsprungwettbewerb oder dem Zweifelderball.

 


Leistungsbewertung in den Grundübungen und der Leichtathletik:

 

Leichtathletik Klasse 2

 

Leichtathletik Klasse 3

 

Leichtathletik Klasse 4

 

Leichtathletik Klasse 5

 

Leichtathletik Klasse 6

 

 

 

 

 

 
Brandenburg vernetzt